Log-In Jetzt testen

Blog

Amazon.nl ab sofort bei PreisHoheit® verfügbar

Von Andre Pohle veröffentlicht am 12.03.2020

Am 10.03.2020 ist offiziell der neue Amazon-Marktplatz für die Niederlande in vollem Umfang gestartet worden. Damit hat Amazon nun seinen 6. europäischen Marktplatz eröffnet. Nach Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien haben jetzt auch die Niederlande eine eigene E-Commerce Länderplattform von Amazon bekommen, die bereits bei PreisHoheit® als Quelle verfügbar ist.

Bislang konnten über Amazon.nl nur E-Books und Kindles bestellt werden, bei allen anderen Waren erfolgte eine Weiterleitung auf das deutsche Angebot. Immerhin konnte seit 2016 auf der deutschen Seite bereits die Sprachvariante NL ausgewählt werden.

Der niederländische Markt scheint durchaus attraktiv für Amazon zu sein, da trotz des relativ kleinen Landes ein großes Umsatzpotential vorhanden ist. Mit einem geschätzten Umsatzvolumen von ca. 13 Mrd. Euro (Stand 2018) dürften sich auch für Händler Chancen über den Marketplace von Amazon auftun. Bereits seit Januar konnten sich Händler während der Projektphase für einen Verkauf auf Amazon.nl registrieren. Amazon macht es seinen Händlern dabei wie gewohnt sehr einfach an dem Angebot zu partizipieren. Mit einem EU-Verkäufer-Konto kann ein Anbieter die Option „Verkauf auf Amazon.nl“ wählen und seine Angebote auf dem Marketplace ausrollen. 

Wie sich Amazon.nl gegen die Konkurrenz schlägt, werden sicherlich die nächsten Monate zeigen. Mit Bol.com trifft Amazon auf einen dominierenden Big-Player des niederländischen Marktes. Die grundsätzlich unterschiedlichen Philosophien im Umgang mit dem E-Commerce werden möglicherweise auch Grundsatzfragen aufwerfen. Bol.com setzt eher auf einen engen Bezug zu seinen Händlern und guten Service. Allerdings erhalten auch nur Anbieter Zugang zum Verkauf, die bei der niederländischen oder belgischen Handelskammer registriert sind. Nach eigenen Angaben verfügt Bol.com über etwa 18 Millionen gelistete Artikel und erreicht etwa 9 Millionen Menschen in den Niederlanden und Belgien. 

Es bleibt abzuwarten, ob der aktuelle Protektionismus des heimischen Anbietermarktes Bol.com vor Probleme stellen wird, wenn ein neuer Big-Player den Markt betritt, der eher das Prinzip des „Borderless Business“ vertritt. Zumindest sollte durch den Markteintritt eine deutliche breitere Produktpalette auf niederländischen Plattformen zur Verfügung stehen. Bol.com verlangt von Anbietern validierte EAN-Nummern zur Listung von Produkten, während Amazon hier keine Vorgaben macht. Ob dies im Endeffekt auf dem niederländischen Markt erfolgreich ist oder Amazon sich dadurch ein Image einer Ramsch-Plattform asiatischer Produkte erarbeitet, bleibt ebenso abzuwarten. 

Sicher ist aber, dass der niederländische Markt sich orientieren wird und sich auch die Big Player aneinander reiben werden. Wer davon profitieren wird, die Marktplätze, die Händler, der Endkunde oder jeder Teilnehmer am niederländischen E-Commerce-Markt einen Vorteil abschöpfen kann, bleibt spannend zu beobachten.


<< back
Jetzt 0541-60028-0 anrufen